Systemisches Coaching


Systemisches Coaching

Systemisches Coaching basiert auf systemtheoretischen Betrachtungsweisen zur Erklärung von interpersonellen und intrapersonellen Phänomenen. Also Phänomenen, die innerhalb einer Person sowie zwischen Personen auftreten, wie es z.B. in Firmen, Organisationen, Familien oder anderen Gruppen der Fall ist. Die Psychologische Fachrichtung der Systemischen Therapie, aus der sich systemisches Coaching entwickelt hat, ist seit 2008 in der Bundesrepublik wissenschaftlich anerkannt.

Was heißt „systemisch“ bzw. „Systemtheorie“?

Die Systemtheorie beschreibt ein interdisziplinäres Erkenntnismodell, das Systeme, ihre jeweiligen Elemente und deren Wechselwirkungen zur Beschreibung und Erklärung von Phänomenen betrachtet. Dabei ist eine Grundannahme, dass ein System mehr als die Summe seiner einzelnen Elemente ist. Das heißt, ein System kann nicht alleine dadurch beschrieben werden, dass jedes Element für sich betrachtet und analysiert wird, sondern auch die Gesetzmäßigkeiten und Wechselwirkungen zwischen diesen einzelnen Elementen müssen betrachtet werden.

Interdisziplinäre Wurzeln …

Seit ca. 1950 wird diese systemische Betrachtungsweise in vielen unterschiedlichen Disziplinen und Fachrichtungen erfolgreich genutzt. Neben der Psychologie, Biologie und Soziologie u.a. auch in der Informatik, der Politikwissenschaft, den Ingenieurswissenschaften und den Wirtschaftswissenschaften. Je nach Fachrichtung trägt sie dabei unterschiedliche Bezeichnungen, so z.B. „Kybernetik“, „System Dynamics“, „Systemische Sozialarbeit“, „Regelungstechnik“, „Systemische Beratung“ oder „Systemische Organisationsentwicklung“.

… die zur effizienten Nutzung in der Psychologie führen

Zusammen mit konstruktivistischen Denkweisen führte dieser systemische Ansatz in der Psychologie zu einer Fokussierung auf drei wichtigen Aspekte: der Theorie der Kommunikation, der Methodologie der Veränderung und der dazu passenden Praxis. Daraus entwickelten sich u.a. die psychologischen Richtungen der systemischen Familientherapie und der lösungsorientierten Kurztherapie.

Als wichtige Vertreter des systemischen Ansatzes in der Psychologie und Psychotherapie gelten Gregory Bateson, Virginia Satyr, Steve de Shazer, Paul Watzlawick und Humberto Maturana.

[maxbutton id=“2″]

Vielleicht haben Ihnen diese ersten Informationen über systemisches Coaching schon weiter geholfen. Wenn Sie mehr wissen wollen, wie Sie für Ihr Anliegen systemisches Coaching von hypno köln nutzen können, so rufen Sie mich einfach an unter 0221/ 2043-3893 oder senden Sie mir eine kurze Nachricht, sodass wir ins Gespräch kommen.

Ihr

Ralf Rosenbaum

hypno köln – Praxis für Hypnose Köln
– Hypnotherapeut (EZC)
– Heilpraktiker für Psychotherapie
– Hypnose-Coach (EZC)
– Systemischer Coach (ECA, ICI)